Servicemenü überspringen

Servicemenü


Forschungspreis der Fürst-Donnersmarck-Stiftung

Das Kuratorium der Fürst Donnersmarck-Stiftung hat im Jahre 2006 anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Stiftung einen Forschungspreis auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation erstmals ausgelobt, der 2015 zum vierten Mal verliehen wird.

Jährlich erleiden bundesweit rund 270.000 Menschen schwere Schädel-Hirn-Schädigungen aufgrund von Unfällen, Schlaganfällen und neurologischen Erkrankungen. Um den Blick vor allem im wissenschaftlichen Raum auf diese Fälle der Versorgungsforschung zu richten, hat die Fürst Donnersmarck-Stiftung den bundesweit einmaligen, mit 30.000 Euro dotierten Forschungspreis ausgelobt. Mit dem Preis möchte sie die Entwicklung wirkungsvoller Methoden und Therapien fördern.

Der Preis ist eng mit der neurologischen Arbeit des P.A.N. Zentrums für Post-Akute Neurorehabilitation im Fürst Donnersmarck-Haus in Berlin-Frohnau verbunden: Aktuelle Forschungsergebnisse werden in die wegweisende Arbeit des P.A.N. Zentrums einbezogen. Das P.A.N. Zentrum wird zurzeit umfassend modernisiert. Einzigartig ist dabei, dass Architekten, namhafte Neurologen und Therapeuten zusammen mit den Rehabilitanden das moderne Raumkonzept entwickelt haben.

Die Ausschreibung zum Forschungspreis 2015 ist durch das ausschreibende Kuratorium der Fürst Donnersmarck-Stiftung freigegeben. Der Wortlaut der Ausschreibung findet sich im Link in der Box auf der rechten Seite. Ebenso werden dort die Mitglieder der Jury kurz aufgeführt und die Angaben für eventuelle Rückfragen sind dort hinterlegt.Einreichungen können ab dem 01.01.2015 eingesandt werden. Der Einsendeschluss für Einreichungen ist der 30.06.2015. 

Das Kuratorium der Fürst Donnersmarck-Stiftung freut sich auf Ihre Einreichung.


Sidebar