Servicemenü überspringen

Servicemenü


AG Rehabilitation und Arbeit

Sprecher/innen und Koordinator/innen:
Prof. Dr. Matthias Bethge
Susanne Bartel

 

Berufliche Rehabilitation richtet sich an Personen im erwerbsfähigen Alter, die Beeinträchtigungen erwerbsbezogener Aktivität oder Teilhabe erfahren. Sie kann in verschiedenen Settings umgesetzt werden und umfasst vielfältige Leistungen und Aktivitäten. Diese können parallel oder nacheinander erfolgen, daher besteht eine besondere Notwendigkeit für ihre Koordination und für kooperative und vernetzte Strategien. Das primäre Ziel beruflicher Rehabilitation ist bestmögliche Teilhabe am Arbeitsleben.

Die Arbeitsgruppe Rehabilitation und Arbeit will ein Forum für eine überregionale und sektorenübergreifende Diskussion beruflicher Rehabilitationsstrategien bieten und eine Vernetzung relevanter Akteure in der beruflichen Rehabilitation erreichen.

In 2015 wurden zwei Workshops durchgeführt. Die inhaltliche Arbeit der Arbeitsgruppen berührt derzeit fünf Themenbereiche (Bedarfe und Zugang, Rehabilitationsprozess und Rehabilitationsmanagement, evaluative Versorgungsforschung, Weiterentwicklung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Arbeitswelt). Für 2016 sind zwei weitere Workshops geplant.

1.         Escorpizo R, Reneman MF, Ekholm J et al. A conceptual definition of vocational rehabilitation based on the ICF: building a shared global model. J Occup Rehabil 2011; 21: 126-133

2.         Loisel P, Buchbinder R, Hazard R et al. Prevention of work disability due to musculoskeletal disorders: the challenge of implementing evidence. J Occup Rehabil 2005; 15: 507-524

 


Sidebar